Routinier Josef Giesen hat die erste deutsche Medaille bei den Paralympics in Vancouver denkbar knapp verpasst.

Der contergangeschädigte Biathlet kam in der 3-km-Verfolgung der stehenden Athleten trotz fehlerfreier Schussrunden als Vierter ins Ziel und hatte dabei nur 0,7 Sekunden Rückstand auf den Gewinner der Bronzemedaille, Grigori Wowtschinski aus der Ukraine.

Gold holte der Russe Kirill Michailow vor dem Norweger Nils-Erik Ulset. Der 47 Jahre alte Giesen aus Herzlake hat bereits zwei Silbermedaillen bei vorherigen Paralympics gewonnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel