Andrea Eskau hat nur neun Monate nach ihrem Karrierestart auf Skiern bereits die zweite Medaille bei den Paralympics in Vancouver gewonnen. Einen Tag nach Bronze im 10-km-Lauf der Biathletinnen holte die 38-Jährige vom USC Magdeburg im 5-km-Langlaufrennen Silber.

Da sie 2008 in Peking eine Goldmedaille im Handbike gewann, hat Eskau bei ihrem letzten Start an ihrem 39. Geburtstag am Sonntag noch die Chance, ein kleines Stück deutsche Paralympics-Geschichte zu schreiben.

Vor ihr holte nämlich nur Reinhild Möller sowohl bei Sommer- als auch Winterspielen Gold.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel