Drittes Gold für Gerd Schönfelder: Mit seinem insgesamt 15. Paralympics-Sieg hat der 39-Jährige aus Kulmain den Deutschen Behindertensportverband (DBS) an die Spitze des Medaillenspiegels geführt.

Der erfolgreichste alpine Athlet in der Geschichte der Paralympics gewann nach den Erfolgen im Riesenslalom und der Abfahrt am Freitag auch die stehende Konkurrenz im Super-G. Es war das insgesamt zehnte Gold des DBS in Vancouver, damit zog Deutschland an den bisher führenden Russen (9) vorbei.

Da in den Disziplinen des Freitags kein russischer Athlet am Start war, wird sich dies auch bis Ende des Tages nicht ändern. Kevin Wermeester (Aachen) wurde 24.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel