Die 17 Jahre alte Monoski-Fahrerin Anna Schaffelhuber wird bei der Abschlussfeier der X. Winter-Paralympics die deutsche Fahne tragen.

Die Schülerin aus Bayerbach hatte bei ihrer Paralympics-Premiere am Freitag im Super-G in der sitzenden Klasse eine Medaille gewonnen, obwohl sie in dieser Disziplin noch kein Weltcup-Rennen bestritt.

Deutschlands Chef de Mission Karl Quade begründete die Wahl von Schaffelhuber damit, "dass wir als Zeichen für die Zukunft eine junge und erfolgreiche Athletin nehmen wollten".

Vor ihrem Bronzelauf im Super-G war Schaffelhuber Vierte im Slalom und Siebte im Riesenslalom geworden. Auf die Abfahrt hatte sie noch verzichtet, weil sie Bedenken wegen der hohen Geschwindigkeit hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel