Krönender Abschluss für Gerd Schönfelder: In seinem letzten Paralympics-Rennen gewann der 39-Jährige die Super-Kombination bei den Spielen in Vancouver und stellte durch seine 16. Goldmedaille den deutschen Rekord von Reinhild Möller ein.

Gleichzeitig hat Schönfelder mit 22 Medaillen bei Paralympics so viele gewonnen wie kein anderer deutscher Athlet. Während der Spiele in Kanada hatte der Bayer, der im Alter von 19 Jahren bei einem Zugunglück seinen rechten Arm verlor, den nordischen Athleten Frank Höfle (Isny/20) als eifrigsten Medaillensammler abgelöst.

Kevin Wermeester (Aachen) belegte Platz 17. Schönfelder, der in Sotschi 2014 nicht mehr starten will, gewann in Whistler damit bei fünf Starts vier Goldmedaillen und einmal Silber.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel