Ex-Formel-Pilot Alessandro Zanardi hat sich in seiner neuen Leidenschaft, dem Handbike fahren, hohe Ziele gesteckt:

Nachdem der 43-Jährige am Sonntag den Marathon in Rom gewonnen hatte, erzählte der Italiener der "Gazzetta dello Sport", dass er bei den Paralympics 2012 starten will.

"Ich habe ein Ziel. Ich hoffe bei den Paralympics in London teilnehmen und um einen Podiumsplatz kämpfen zu können."

Nach seinem Rücktritt von der Tourenwagen-Weltmeisterschaft am Ende der letzten Saison, begann er seiner neuen Aktivität nachzugehen.

"Ich trainiere jeden Tag mindestens 60 Kilometer und ich bin schon 120 Kilometer gefahren um meine Ausdauer zu vebessern", verriert er auch gleich sein Erfolgsrezept.

Im Jahr 2001 verunglückte Zanardi bei einem Rennen auf dem EuroSpeedway Lausitz schwer und ist seitdem beinamputiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel