Die Paralympics 2016 in Rio de Janeiro werden um die Sportarten Kanu und Triathlon erweitert. Das hat der Verwaltungsrat des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) auf einem Treffen in Guangzhou entschieden.

Damit werden in der brasilianischen Metropole 22 statt der bisher 20 Sportarten auf dem Programm stehen.

Insgesamt hatten sich sieben Sportverbände darum beworben, in das Programm der Sommerspiele aufgenommen zu werden. Badminton, Golf, Rollstuhl-Fußball, Taekwondo und Basketball für Athleten mit geistiger Behinderung gingen leer aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel