Einen Tag nach der Niederlage von Oscar Pistorius über 200 m hat die zweite Olympiastarterin bei den Paralympics Gold gewonnen.

Die Polin Natalia Partyka, ohne rechten Unterarm geboren und bei Olympia erst in der dritten Runde gescheitert, setzte sich im Tischtennis-Finale von London mit 3:2 (11:5, 11:13, 11:9, 7:11, 11:4) gegen die erst 16 Jahre alte Chinesin Qian Yang durch.

Partyka, die bereits mit elf Jahren 2000 in Sydney an den Paralympics und in London bereits zum zweiten Mal nach 2008 an Olympischen Spielen teilgenommen hat, holte damit ihr drittes Paralympics-Gold in Serie.

Neben dem südafrikanischen Stelzensprinter Pistorius, der noch über 100, 400 und 4x100 m starten wird, war sie die einzige Doppelstarterin in der britischen Metropole.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel