Der frühere Formel-1-Pilot Alessandro Zanardi hat bei seinem ersten Paralympics-Start gleich die Goldmedaille gewonnen.

Der Italiener, dem nach einem Horror-Unfall vor elf Jahren auf dem Lausitzring beide Beine amputiert werden mussten, gewann im Zeitfahren mit dem Handbike vor dem Deutschen Norbert Mosandl aus Cottbus.

"Hier ist etwas Magisches in meinem Leben passiert", sagte der 45 Jahre alte Zanardi: "Es ist ein wunderbares Gefühl, ich bin überglücklich, aber auch traurig, weil das große Abenteuer vorbei ist. Ab Montag muss ich mir eine neue Beschäftigung suchen."

Mosandl hatte dagegen gemischte Gefühle. "Einerseits bin ich mit Silber zufrieden", sagte der 51-Jährige: "Andererseits war es ein einziger Fahrfehler, der mich den Sieg gekostet hat."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel