Die paralympische Flamme ist erloschen.

100-m-Sieger Jonnie Peacock und die in London mit Doppelgold dekorierte Schwimm-Ikone Eleanor Simmonds haben das paralympische Feuer um 22.31 Uhr Ortszeit (23.31 Uhr MESZ) gelöscht und die Flamme an Fackelträger weitergegeben.

Kurz zuvor hatte Sir Philip Craven, der Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees, im Rahmen der Schlussfeier im Olympiastadion die Spiele für beendet erklärt.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel