Der Prothesensprinter Oscar Pistorius will am 24. Mai in Manchester beim Paralympics-Weltcup in Manchester auf die Laufbahn zurückkehren.

Ursprünglich hatte er über ein Comeback bei den nationalen Meisterschaften am 14. März nachgedacht. Der Südafrikaner strebt für die WM in Berlin (15. bis 23. August) die Qualifikation für die Wettbewerbe über 100 m und 400 m an.

Ende Februar erlitt der 22-Jährige bei einem Unfall mit dem Schnellboot auf dem Vaal River südlich von Johannesburg Gesichtsverletzungen sowie Risswunden und Blutergüsse.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel