vergrößernverkleinern
© getty

Die dreifache Paralympics-Siegerin Kirsten Bruhn wird ihre erfolgreiche Schwimm-Karriere nach den Europameisterschaften in Eindhoven (4. bis 10. August) beenden.

"Es hat alles irgendwie so seine Zeit. Sicherlich sind da auch körperliche Signale, die ich bekomme, wo ich einfach sage: Das Maß ist voll. Ich habe alles erreicht. Der Spaß nimmt auch ab", sagte die 44-Jährige in der Talkshow von Markus Lanz im ZDF.

Bruhn, seit einem Motorradunfall 1991 auf der griechischen Insel Kos inkomplett querschnittsgelähmt, will sich nach ihrer aktiven Zeit auf eine neue Herausforderung konzentrieren:

"Ich habe eine ganz tolle neue Aufgabe für die Zeit danach beruflich, für das Unfallkrankenhaus Berlin als Botschafterin zu fungieren."

Bruhn gewann bei den Paralympischen Spielen 2004, 2008 und 2012 jeweils Gold über 100 m Brust, insgesamt holte die Wahl-Berlinerin zehn paralympische Medaillen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel