vergrößernverkleinern
Danzer (3.v.l.) ist zweifacher WCOOP-Gewinner © intern

Es ist vollbracht - Team PokerStars Pro George Danzer gewinnt in Las Vegas sein erstes Bracelet bei der World Series of Poker.

München - Was lange währt, wird endlich gut. Team PokerStars Pro George Danzer hat endlich auch live den großen Titel geholt. Beim $10.000 Razz Event der World Series of Poker (WSOP) setzte er sich durch und holte sich sein erste Bracelet für $294.792.

Zwölf Spieler waren ins Finale gestartet, neben George Danzer hatte auch Thomas Butzhammer durchaus Chancen, das erste Bracelet für Deutschland in diesem Jahr zu holen. Doch Thomas musste sich gleich als erster verabschieden. Auch Daniel Negreanu scheiterte vor dem Final Table auf Rang 10.

David Bach führte die Spieler nun an den inoffiziellen Final Table. Dan O?Brien wurde offizieller Final Table Bubble Boy, als er über ein Queen Low nicht hinauskam. Auch George Danzer fiel ein wenig zurück, kam aber umso stärker zurück und nahm auch David Bach Chips ab.

Tatsächlich war es dann auch David Bach, der mit 9-6 an Brandon Shack-Harris mit 7-5 alle Chips abgeben und sich so mit Platz 8 begnügen musste.

Auch für den nächsten Seat Open war Brandon Shack-Harris verantwortlich, er verabschiedete Naoya Kihara. George Danzer konnte dann mit 4 2 3 2 7 K 8 gegen 8 7 6 3 3 A 7 von Todd Dakake verdoppeln und wieder ein wenig durchatmen. Doch wirklich Spielraum hatte er noch nicht. Erst als er dann Todd Dakake mit Rang 6 nach Hause schicken konnte, sah es schon recht gut aus.

Brandon Shack-Harris dominierte weiter und eliminierte auch Brian Hastings. Zu viert am Tisch war er klarer Chipleader. George Danzer holte sich Chips von Yuval Bronshtein und durchbrach erstmals die Millionengrenze.

Der letzte Rest von Bronshtein ging erneut an Shack-Harris. Zu dritt am Tisch war es eigentlich schon fast ein Heads-up, denn Todd Barlow war sehr short und konnte trotz einiger Double-ups nicht an die zwei herankommen.

Das Heads-up begann mit George Danzer als knappen Chipleader vor Brandon Shack-Harris. Gleich zu Beginn holte sich der Amerikaner seine Führung zurück, aber diese hielt nicht lange und George zog davon. Mit 8 7 A 2 J J 6 nahm er Shack-Harris dann fast alle Chips ab.

Drei Double-ups später waren die Chips letztlich wieder in der Mitte. Shack-Harris hielt Q 2 7 3 10 6 Q und bekam es mit 6 2 K J 5 4 A zu tun.

Damit hat nun George Danzer endlich sein Bracelet gewonnen. Einige Male war er schon knapp davor, dieses Mal hat es geklappt und er hat endlich den Major Titel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel