vergrößernverkleinern
Mark Cavendish fährt seit 2007 für T-Mobile und das Nachfolgeteam Columbia © imago

Der Brite verteidigt beim Giro d'Italia durch Platz zwei auf der 2. Etappe das Leibchen des Führenden. Armstrong trudelt im Hauptfeld ein.

Triest - Der frühere Milram-Profi Alessandro Petacchi hat die zweite Etappe des Giro d'Italia gewonnen.

Der 35-Jährige setzte sich nach 156 km von Jesolo nach Triest im Sprint vor dem Briten Mark Cavendish durch und feierte seinen insgesamt 20. Etappensieg bei der Italien-Rundfahrt. (DATENCENTER: Giro-Ergebnisse)

Cavendish verteidigte durch seinen zweiten Platz das Rosa Trikot des Gesamtersten erfolgreich. Der Columbia-Profi hatte am Samstag mit seiner Mannschaft das Teamzeitfahren über 20.5 km am Lido in Venedig gewonnen (1. Etappe: Columbia stiehlt Armstrong die Show).

3. Etappe für Sprinter

Der siebenmalige Toursieger Lance Armstrong erreichte mit dem Hauptfeld das Ziel. (Armstrong behebt Giro-"Versäumnis")

Der Giro wird am Montag mit der dritten Etappe über 198 km von Grado nach Valdobbiadene fortgesetzt.

Da es fast ausschließlich über flaches Terrain geht, dürften wieder die Sprinter zum Zug kommen.

Ruß erleidet Schlüsselbeinbruch

Milram-Fahrer Matthias Ruß hat sich bei einem Sturz auf der 2. Etappe des Giro d'Italia das Schlüsselbein gebrochen. Dies bestätigten die Rennärzte.

Der 25-Jährige aus Oberried war auf der vorletzten Abfahrt vor dem Ziel in Triest zu Fall gekommen und sofort ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Diskutieren Sie in der Community! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel