vergrößernverkleinern
Marc Cavendish gilt als Lehrling von Sprint-Altmeister Erik Zabel © getty

Der britische Columbia-Profi siegt auf dem elften Giro-Teilstück im Massensprint vor Tyler Farrar und Alessandro Petacchi.

Arenzano - Mailand-San-Remo-Sieger Mark Cavendish hat beim Giro d'Italia seinen zweiten Etappensieg gefeiert.

Der britische Columbia-Profi siegte auf dem elften Teilstück nach 214 km von Turin nach Arenzano im Massensprint vor dem Amerikaner Tyler Farrar (Garmin) und dem Italiener Alessandro Petacchi (LPR).

Robert Förster (Milram) landete auf Platz zehn.

Das Rosa Trikot des Gesamtführenden behält Petacchis Teamkollege Danilo Di Luca (10. Etappe: Di Luca baut Führung beim Giro aus) .

Der Italiener liegt weiterhin 1:20 Minuten vor dem Russen Dennis Mentschow (Rabobank) (DATENCENTER: Giro-Ergebnisse).

Zeitfahren am Donnerstag

Auf der zwölften Etappe am Donnerstag steht ein 60,6 km langes Zeitfahren von Sestri Levante nach Riomayre auf dem Programm (9. Etappe: Horror-Sturz überschattet Columbia-Gala).

Der Giro endet am 31. Mai in Rom.

Diskutieren Sie in der Community!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel