vergrößernverkleinern
Seit 2007 fährt Filippo Pozzato für das italienische Liquigas-Team © imago

Liquigas entscheidet den Prolog für sich. Filippo Pozzato fährt zuerst über die Linie und sichert sich so das Goldene Trikot.

Granada - Das italienische Profi-Rad-Team Liquigas hat den Auftakt der Spanien-Rundfahrt am Samstag gewonnen.

Die Formation gewann das Mannschaftszeitfahren über 7,7 Kilometer in Granada vor den spanischen Teams Euskaltel (0:08 Minuten zurück) und Caisse d'Epargne (0:09).

Weil der Italiener Filippo Pozzato als Erster die Ziellinie überquerte, geht der 27-Jährige als erster Spitzenreiter in der Gesamtwertung im Goldenen Trikot auf die zweite Etappe am Sonntag über 167 Kilometer von Granada nach Jaen.

Das favorisierte Astana-Team um den Spanier Alberto Contador, Sieger der Tour de France 2007, landete beim Zeitfahren auf dem achten Rang mit 14 Sekunden Rückstand.

Contador will der erste Spanier werden, der alle drei großen Rundfahrten gewinnen konnte. Den Giro d'Italia hat Contador in diesem Jahr gewonnen.

Direkt hinter Astana belegten die deutschen Radställe Milram (0:15) und Gerolsteiner (0:18) die Tagesplätze neun und zehn.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel