vergrößernverkleinern
Der Belgier Tom Boonen wurde 2005 Straßen-Weltmeister © imago

Der Belgier setzt sich nach 165 Kilometern im Massensprint durch. Bennati übernimmt die Führung. Ein Deutscher wird Dritter.

Cordoba - Der Belgier Tom Boonen hat die dritte Etappe der 63. Spanien-Rundfahrt gewonnen.

Der Profi vom Team Quick Step setzte sich nach 165 Kilometern von Jaen nach Cordoba im Massensprint vor Daniele Bennati (Italien/Liquigas) und Milram-Profi Erik Zabel durch.

Bennati übernahm damit die Führung in der Gesamwertung vom Spanier Alejandro Valverde (Caisse d'Epargne), der das Goldene Trikot erst am Vortag erobert hatte.

Der frühere Straßenrad-Weltmeister Boonen war nach einem positiven Test auf Kokain bei der Tour de France zur unerwünschten Person erklärt worden.

Vierte Etappe nach Puertollano

Die vierte Etappe der bis 21. September dauernden Vuelta ist am Dienstag 170 km lang.

Es geht von Cordoba nach Puertollano.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel