vergrößernverkleinern
Niki Terpstra holte bei der Bahn- Radweltmeisterschaft 2005 die Silbermedaille © getty

Milram-Profi Niki Terpstra gewinnt die dritte Etappe und führt nun auch in der Gesamtwertung. Knees fährt wieder in die Top Ten.

Saint Etienne - Der niederländische Radprofi Niki Terpstra hat die dritte Etappe der Fernfahrt Dauphine Libere gewonnen und die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

Der Milram-Fahrer verwies nach 4:32:34 Stunden und 182 km von Tournas nach Saint Etienne den Franzosen Ludovic Turpin (AG2R) und den Russen Juri Trofimow (Bouygues) auf die Plätze zwei und drei.

Terpstras Teamkollege Christian Knees (Euskirchen) kam 1:32 Minuten hinter dem Sieger als Zehnter ins Ziel - seine dritte Top-Ten-Platzierung in den letzten drei Rennen.

Führung mit 26 Sekunden Vorsprung

In der Gesamtwertung hat Terpstra nun 26 Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Remi Pauriol (Cofidis).

"Niki ist immer für eine Überraschung gut. Dieser Sieg wird ihm nun weiter Selbstvertrauen geben und er bestätigt auch eindrucksvoll den deutlichen Aufwärtstrend des Teams in den letzten Wochen", sagte Teammanager Gerry van Gerwen.

Am Mittwoch steht ein Einzelzeitfahren über 42,4 km von Bourg-Les-Valence nach Valence auf dem Programm.

Die Fernfahrt endet am 14. Juni in Grenoble.

Diskutieren Sie in der Community!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel