vergrößernverkleinern
Daniele Bennati verpasste die Tour de France wegen einer Verletzung © getty

Der Italiener gewinnt die vierte Etappe der Spanien-Rundfahrt. Stefan Schumacher und Andreas Klöden stürzen kurz vor dem Ziel.

Puertollano - Der Italiener Daniele Bennati hat die vierte Etappe der 63. Spanien-Rundfahrt gewonnen und seine Gesamtführung behauptet.

Der Profi vom Team Liquigas verwies nach 170,3 Kilometern von Cordoba nach Puertollano in 4:27:52 Stunden den Belgier Tom Boonen auf Platz zwei.

Fünfter wurde Milram-Profi Erik Zabel aus Unna zeitgleich mit dem Sieger. In einen Sturz verwickelt waren einige Kilometer vor dem Ziel unter anderem der zweimalige Tour-de-France-Etappensieger Stefan Schumacher (Nürtingen) und Andreas Klöden (Cottbus).

Zeitfahren über 40 Kilometer

Die fünfte Etappe der bis 21. September dauernden Vuelta wird am Mittwoch mit dem Zeitfahren über 40 Kilometer in Ciudad Real ausgetragen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel