vergrößernverkleinern
Paolo Bettinit wurde im Jahr 2007 Straßenrad-Weltmeister © imago

Auf der 6. Etappe der Vuelta holt sich der Italiener in einer Sprintentscheidung den Tagessieg - in Gold fährt aber ein anderer.

Toledo - Straßenrad-Weltmeister Paolo Bettini hat die 6. Etappe der 63. Spanien-Rundfahrt gewonnen.

Der Italiener vom Team Quick Step setzte sich nach 150 Kilometern von Ciudad Real nach Toledo und 3:19:28 Stunden am Donnerstag im Sprint gegen den Belgier Philippe Gilbert (Francaise des Jeux) und Alejandro Valverde (Spanien/Caisse d'Epargne) durch.

Neuer Spitzenreiter in der Gesamtwertung ist Sylvain Chavanel (Cofidis), der Zeitgutschriften auf zwei Zwischensprintwertungen sammelte.

Das Goldene Trikot hatte zuvor der US-Amerikaner Levi Leipheimer (Astana) getragen, der in der Gesamtwertung nun mit zehn Sekunden Rückstand auf Chavanel Rang zwei belegt.

Am Freitag ist Ruhetag bei der Vuelta. Die 7. Etappe, das erste Teilstück in den Pyrenäen, führt am Samstag über 224 km von Barbastro hinauf nach Andorra.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel