[image id="444ca9ec-65e6-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Monte Carlo - Der Start der 96. Tour de France (Sa., ab 15.45 Uhr LIVE) hätte kaum spektakulärer sein können. Gleich zum Auftakt steht ein 15,5 Kilometer langes Einzelzeitfahren durch die Straßen des Fürstentums Monaco auf dem Programm (DATENCENTER: Ergebnisse und Termine).

Ein derart langes Einzelzeitfahren hatte es letztmals 2005 auf der Ile de Noirmoutier an der Atlantikküste gegeben.

Nichts für den klassischen Zeitfahrer

Dabei haben die Veranstalter eine anspruchsvolle Strecke ausgewählt. Ein lockeres Einrollen wird es diesmal nicht geben. Der Parcours, der zum Teil auf dem Formel-1-Kurs verläuft, ist nichts für die klassischen Zeitfahr-Spezialisten.

Nach dem Start geht es bis zur Halbzeit des Zeitfahrens bis auf 200 Meter Höhe, danach folgt eine rasante Abfahrt mit zum Teil engen Kurven (Die Tour-Regeln: Wer, Wie, Was, Warum?).

Rückkehr nach 45 Jahren

Die Tour macht erstmals nach 45 Jahren wieder Station in Monaco, das seit dem 13. Jahrhundert von der Grimaldi-Familie regiert wird und bis heute seine Unabhängigkeit bewahrt hat.

Bei der letzten Zielankunft 1964 trug sich der fünfmalige Tour-Champion Jacques Anquetil in die Siegerliste ein.

Armstrong startet früh

Der siebenmalige Toursieger Lance Armstrong geht bei seinem Comeback als einer der ersten Fahrer auf die 15,5 km lange Zeitfahrstrecke.

Bereits um 16.17 Uhr wird der Texaner am Samstag in Monaco als 18. Fahrer von der Rampe geschickt. Die Top-Favoriten starten dagegen erst knapp drei Stunden später.

Die Teams sind lediglich verpflichtet, ihre Kapitäne in der letzten Gruppe starten zu lassen. Da der Spanier Alberto Contador die Nummer 1 im Astana-Team ist, konnte sich Armstrong seine Startzeit aussuchen.

Sastre startet als Letzter

Vorjahressieger Carlos Sastre (Spanien) geht als Letzter gegen 19:08 Uhr auf die Strecke, direkt nach Contador und dem Australier Cadel Evans.

Milram-Kapitän Linus Gerdemann (Münster) ist um 18:41 an der Reihe, der Tour-de-Suisse-Zweite Tony Martin (Eschborn) muss um 16:32 Uhr ran.

Eröffnet wird das Zeitfahren durch den Niederländer Kenny van Hummel.

Die Startzeiten im Überblick:

16:00:00 Kenny van Hummel (Niederlande/Skil-Shimano)

16:01:00 Peter Wrolich (Österreich/Milram)

16:17:00 Lance Armstrong (USA/Astana)

16:19:00 Andreas Klier (München/Cervelo)

16:21:00 Peter Velits (Slowakei/Milram)

16:32:00 Tony Martin (Eschborn/Columbia)

16:41:00 Johannes Fröhlinger (Freiburg/Milram)

16:52:00 Bert Grabsch (Wittenberg/Columbia)

16:58:00 Sebastian Lang (Erfurt/Silence-Lotto)

17:01:00 Niki Terpstra (Niederlande/Milram)

17:16:00 Jens Voigt (Berlin/Saxo-Bank)

17:20:00 Simon Geschke (Berlin/Skil-Shimano)

17:21:00 Fabian Wegmann (Freiburg/Milram)

17:41:00 Gerald Ciolek (Pulheim/Milram)

17:59:00 Heinrich Haussler (Freiburg/Cervelo)

18:01:00 Christian Knees (Bornheim/Milram)

18:17:00 Andreas Klöden (Cottbus/Astana)

18:21:00 Markus Fothen (Kaarst/Milram)

18:41:30 Linus Gerdemann (Münster/Milram)

19:02:30 Dennis Mentschow (Russland/Rabobank)

19:04:00 Fabian Cancellara (Schweiz/Saxo-Bank)

19:05:30 Alberto Contador (Spanien/Astana)

19:07:00 Cadel Evans (Australien/Silence-Lotto)

19:08:30 Carlos Sastre (Spanien/Cervelo)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel