[image id="e88675d6-65e5-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Montpellier - Montpellier, Startort der 4. Etappe (Di., ab 14.15 Uhr LIVE) war seit 1930 bereits 27 Mal Gastgeber der Tour de France.

Doch sahen die Fans das Peloton in der Hauptstadt der Region Languedoc-Roussillon meist nur bei einer Sprintankunft oder beim morgendlichen Start. (DATENCENTER: Alle Wertungen)

Nun haben sie beim Mannschaftszeitfahren der 96. Tour gleich mehrere Chancen, einen Blick auf ihre Lieblinge zu werfen.

Anspruchsvoller Kurs

Der 39 km lange Kurs durch das Weinanbaugebiet ist besonders auf den ersten zwei Dritteln sehr anspruchsvoll.

Das erste Mannschaftszeitfahren nach drei Jahren Pause führt durch das wellige Hinterland Montpelliers und bietet den Fahrern kaum eine Verschnaufpause. (Tour-Regeln: Wer, Wie, Was, Warum?)

Geburtstadt von Juliette Greco

Für Montpelliers berühmte Vergangenheit dürften die Profis nur wenig übrig haben.

Im Mittelalter war die Metropole, 1927 Geburtsort der weltbekannten Sängerin Juliette Greco, Frankreichs zweitwichtigste Stadt hinter Paris.

Zentrum des Weinhandels

Heute sind die im 10. Jahrhundert gegründete Bischofsstadt und die umgebende Region als Zentrum des Weinhandels bekannt.

Bei einem Chateauneuf-du-Pape, Muscat oder Lirac schätzen Feinschmecker gut gewürzte kulinarische Spezialitäten.

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel