vergrößernverkleinern
Fabian Wegmann (r.) freut sich über seinen Meistertitel © imago

Der deutsche Radrennstall hat sich für 2009 mit den Gerolsteiner-Profis Fabian Wegmann, Thomas und Markus Fothen verstärkt.

Hamburg - Der deutsche Radrennstall Milram hat sich für die kommende Saison mit weiteren Fahrern des scheidenden Konkurrenten Gerolsteiner verstärkt.

Am Rande der Hamburger Cyclassics gab das Team aus Dortmund am Sonntag die Verpflichtung des Deutschen Meisters Fabian Wegmann (Freiburg) sowie der Brüder Thomas und Markus Fothen (Kaarst) bekannt.

Mit dem Trio wechselt auch Gerolsteiners bisheriger Sportdirektor Christian Henn zu Milram. Alle Verträge wurden für zwei Jahre bis Ende 2010 geschlossen.

"Mit den Neuverpflichtungen sind wir in Zukunft breiter aufgestellt und werden nicht mehr nur in Sprintentscheidungen, sondern auch bei Rundfahrten vorne dabei sein können", erklärte Milram-Teammanager Gerry van Gerwen.

80 Prozent deutsche Fahrer

Der Niederländer kündigte zudem an, dass die Mannschaft im kommenden Jahr "zu rund 80 Prozent" aus deutschen Fahrern bestehen werde.

Auf van Gerwens "Wunschzettel" stehen außerdem noch Deutschland-Tour-Sieger Linus Gerdemann (Münster) und Sprint-Ass Gerald Ciolek (Pulheim), die derzeit noch für das US-Team Columbia fahren.

Vor allem bei Gerdemann, dessen Vetrag auch für 2009 gilt, dürften sich die Verhandlungen noch zwei bis drei Wochen hinziehen. "Bis zur WM Ende September wollen wir Klarheit", sagte van Gerwen.

Zehn Fahrer verlassen Milram

Zuvor hatte Milram bereits die Gerolsteiner-Fahrer Matthias Ruß (Bad Cannstatt) und Johannes Fröhlinger (Freiburg), den Österreicher Thomas Rohregger (Elk Haus) sowie den Rostocker Nachwuchsfahrer Paul Voß (3C-Gruppe) unter Vertrag genommen.

Im Gegenzug werden etwa zehn, vor allem ausländische Radprofis, das Team verlassen. Laut van Gerwen soll die Mannschaft auch im kommenden Jahr rund 25 Fahrer umfassen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel