Auf der 11. Tour-Etappe rollt das Feld über weitgehend flaches Terrain. Die Zielankunft könnte etwas für Gerald Ciolek sein.

[image id="0627bcdb-65e5-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Vatan - Auf der 11. Etappe der 96. Tour de France (Mi., ab 12.45 Uhr LIVE) dürfen sich wieder die Sprinter Hoffnungen auf eine Massenankunft machen.

Das 192 km lange Teilstück von Vatan, einer 2000 Einwohner zählenden Ortschaft, nach Saint-Fargeau führt fast ausschließlich über flaches Terrain.

Lediglich zwei Hügel der vierten Kategorie, der Allogny- und der Perreuse-Anstieg, stehen auf dem Weg durch die Champagne auf dem Programm. 124970(Die Höhen-Profile der Tour-Etappen)

Dafür gibt es bei drei Sprintwertungen in Quincy, Saint-Ceols und Suilly-La-Tour wichtige Punkte für das Grüne Trikot.

Zielgerade gut für Ciolek?

Das Finish in der historischen Stadt Saint-Fargeau, das mit seinen mittelalterlichen Schlössern jedes Jahr viele Besucher anlockt, könnte Milram-Sprinter Gerald Ciolek entgegenkommen.

Die Zielgerade verläuft leicht ansteigend, was dem britischen Sprint-Star Mark Cavendish einige Probleme bereiten könnte.

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel