vergrößernverkleinern
Bernhard Kohl wechselte 2007 zum Team Gerolsteiner © imago

Nach dem Aus vom Team Gerolsteiner hat sich der Österreicher für die kommende Saison einen neuen Rennstall gesucht.

Wien - Der Österreicher Bernhard Kohl, Dritter der Tour de France 2008, wechselt Ende des Jahres vom Team Gerolsteiner zum belgischen Rennstall Silence-Lotto.

"Für meine sportliche Zukunft ist das die beste Mannschaft", erklärte der 26-Jährige auf seiner Homepage.

Kohl musste sich einen neuen Arbeitgeber suchen, weil das Team Gerolsteiner nach erfolgloser Sponsorensuche zum Saisonende aufgelöst wird.

Konkurrenz für Evans

Einer seiner Teamkollegen bei Silence-Lotto wird der Australier Cadel Evans, der bei der Tour de France 2008 hinter dem spanischen Sieger Carlos Sastre und vor Kohl den zweiten Platz belegte.

"Wer von uns beiden schlussendlich der Stärkere ist, wird sich zeigen", meinte Kohl auf seiner Homepage.

"Eine ideale Verstärkung"

Silence-Lotto nimmt den Österreicher für drei Jahre unter Vertrag.

"Für uns war es während der diesjährigen Tour schon klar, dass Bernhard eine ideale Verstärkung für uns darstellen würde", erklärte Teammanager Geert Coeman in einer Pressemitteilung.

"Es war vor allem im Hochgebirge offensichtlich, dass Cadel Evans einen Mann wie Bernhard Kohl dringend braucht, um die Abstände zu den Spitzen-Bergfahrern so gering als möglich zu halten.

Auch Lang wechselt

Der 26-Jährige soll bei dem Team langfristig zu einem Siegfahrer für Rundfahrten aufgebaut werden.

Neben Kohl wird auch Zeitfahr-Spezialist Sebastian Lang von Gerolsteiner zu Silence-Lotto wechseln.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel