Auf der 19. Etappe von Bourgoin-Jallieu nach Aubenas können die Fahrer einen Tag vor dem Anstieg zum Mont Ventoux durchschnaufen.

[image id="275ed8fe-65e4-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Aubenas - Einen Tag vor der schweren Bergankunft auf dem berüchtigten Mont Ventoux kann das Peloton auf der 19. Etappe der 96. Tour de France (Fr., ab 12.45 Uhr LIVE) durchschnaufen.

Auf dem 178 km langen Teilstück zwischen Bourgoin-Jallieu und Aubenas warten auf die Fahrer keine größeren Anstrengungen.

Zwei Berge der vierten und einer der zweiten Kategorie sind die einzigen Schwierigkeiten des Tages 124970 (Die Höhen-Profile der Tour-Etappen).

Ob es nach den Strapazen in den Alpen in der mittelalterlichen Stadt Aubenas zu einer Sprintankunft kommt, ist eher unwahrscheinlich.

Der 787 m hohe Col de l'Escrinet könnte den schnellen Männern um Mark Cavendish einen Strich durch die Rechnung machen.

Die Etappe durch die Region Drome dürfte eher für eine Fluchtgruppe geeignet sein. Schließlich geht es kurz nach dem Start in der Sportstadt Bourgoin-Jallieu, dem Gebortsort des Box-Olympiasiegers Brahim Asloum, für 60 Kilometer über welliges Terrain.

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel