Auf der 18. Tour-Etappe rund um den Lac d'Annency kämpfen die Fahrer gegen den inneren Schweinehund - und die Uhr.

[image id="0c5c97ed-65e4-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Annency - Am Donnerstag steht das 40,5 km lange Einzelzeitfahren rund um den Lac d'Annecy (JETZT LIVE) auf dem Programm.

Für die Favoriten dürfte dies die letzte Herausforderung vor der Bergankunft am Samstag auf dem gefürchteten Mont Ventoux sein124970(Die Höhen-Profile der Tour-Etappen).

Anders als im Gebirge hat hier Spitzenreiter Alberto Contador nicht die allerbesten Karten: Zeitfahrspezialisten wie Fabian Cancellara, Bradley Wiggins, Lance Armstrong oder auch Andreas Klöden und Bert Grabsch dürfen sich Hoffnungen auf den Tagessieg machen.

Und falls dies nicht klappen sollte, haben Armstrong, Klöden und auch Vicenzo Nibali immerhin gute Chancen, die Schleck-Brüder im Gesamt-Klassement zu attackieren (das Ranking der Favoriten).

Allerdings könnte die vergleichweise geringe Distanz von 40,5 km Kilometern zu kurz sein, um die Stärken der Zeitfahrer wirklich zum Tragen zu bringen. Die einzige nennenswerte Steigung des Kurses, der Cote de Bluffy, stellt kein ernstes Hindernis für die leidgeprüften Pedaleure dar.

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel