vergrößernverkleinern
Alberto Contador gewann die Tour de France 2009 vor Andy Schleck © getty

Der Tour-Sieger lehnt eine Vertragsverlängerung bei den Kasachen ab. "Die Situation ist kompliziert", erklärt sein Bruder.

Paris - Tour-Sieger Alberto Contador wird seinen Rennstall Astana nach Ablauf seines Kontraktes Ende des Jahres 2010 verlassen.

Der Spanier hat ein lukratives Angebot des kasachischen Rad-Teams über eine Vertragsverlängerung für weitere vier Jahre abgelehnt.

Dies gab Contadors Bruder Fran in der französischen Sporttageszeitung "L'Equipe" bekannt (Contador auf dem Tour-Thron).

Nachdem bereits der siebenmalige Toursieger Lance Armstrong seinen Abschied von Astana verkündet hatte, ist Contador der zweite prominente Abgang des Rennstalls (Armstrong 2010 mit neuem US-Team) .

Machtkampf mit Armstrong

Contador hatte die Tour de France vergangenen Sonntag zum zweiten Mal in seiner Karriere gewonnen, lieferte sich während der dreiwöchigen Rundfahrt aber heftige Machtkämpfe mit seinem Teamkollegen Armstrong um die Kapitänsrolle bei Astana.

"Wir haben nichts gegen das Team, ganz im Gegenteil. Wir müssen aber an Albertos Zukunft denken. Die momentane Situation bei Astana ist kompliziert. Unter diesen Voraussetzungen können wir nicht weiterarbeiten. Wir müssen jetzt eine Lösung für das letzte gemeinsame Jahr finden" sagte Fran Contador der "L'Equipe".

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel