vergrößernverkleinern
Paolo Bettini wird wegen seiner zierlichen Figur auch "il Grillo" (die Grille) genannt © getty

Italienischer Dreifach-Sieg bei der Spanienrundfahrt! Paolo Bettini holt sich auf der 12. Vuelta-Etappe seinen zweiten Tageserfolg.

Suances - Straßenrad-Weltmeister Paolo Bettini hat am Donnerstag die zwölfte Etappe der 63. Spanien-Rundfahrt gewonnen und seinen zweiten Tagessieg geholt.

Nach 186,4 km von Burgos nach Suances lag der Profi vom Team Quick Step vor Gerolsteiner-Kapitän Davide Rebellin. Damiano Cunego (Lampre) machte den italienischen Dreifach-Sieg perfekt.

Giro-Sieger Alberto Contador (Spanien/Astana) wurde Fünfter.

Leipheimer auf Platz zwei

Der Gesamtführende Egoi Martinez (Spanien) kam mit der Spitzengruppe an und liegt weiter elf Sekunden vor dem US-Amerikaner Levi Leipheimer auf Platz zwei.

Verlierer des Tages war Mitfavorit Alejandro Valverde (Caisse d'Epargne). Der Spanier, vor der Etappe Vierter im Gesamtklassement, kam mit Knieproblemen mehr als drei Minuten nach Bettini ins Ziel und büßte wohl alle Chancen auf den Gesamtsieg ein.

25 km vor dem Ziel eingeholt

Das Ausreißertrio Sebastien Hinault (Credit Agricole), Sandy Casar (beide Frankreich/Francaise des Jeux) und Manuel Quinziato (Italien/Liquigas) hatte sich nach acht Kilometern vom Feld abgesetzt und lange das Geschehen an der Spitze bestimmt.

25 km vor dem Ziel wurden sie von einer Favoritengruppe eingeholt.

Am Freitag steht der zweite und letzte Ruhetag der dreiwöchigen Rundfahrt auf dem Programm.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel