vergrößernverkleinern
Andre Greipel gewann bereits zwei Etappen bei der Vuelta 2009 © imago

Der Columbia-Profi sprintet zu seinem zweiten Etappensieg und sichert sich dank einer Zeitgutschrift auch das Goldene Trikot.

Vinaros - Die Vuelta wird zur deutschen Domäne: Andre Greipel ist bei der 5. Etappe der Spanien-Radrundfahrt ins Goldene Trikot des Gesamtführenden gesprintet.

Der 27-Jährige vom Team Columbia gab nach 174 km zwischen Tarragona und Vinaros dem früheren Weltmeister Tom Boonen (Belgien/Quick-Step) das Nachsehen und sicherte mit einem kraftvollen Antritt den dritten deutschen Tagessieg.

Das ist einer der Siege, die ich niemals vergessen werde", sagte Greipel: "Das Team hat fantastische Arbeit geleistet. Es war die richtige Wahl, sich im Spurt an Boonen zu hängen."

Dank einer 20-Sekunden-Zeitgutschrift zog Greipel in der Gesamtwertung am Zeitfahr-Olympiasieger Fabian Cancellara aus der Schweiz (Saxo Bank) vorbei.

Boonen auf Platz zwei

Tom Boonen liegt nun mit sechs Sekunden Rückstand auf dem zweiten Platz, Cancellara (9 Sekunden zurück) ist Dritter.

Ciolek stürzt

Gerald Ciolek, Sieger der zweiten Etappe, konnte aufgrund eines Sturzes im Zielbereich diesmal nicht in die Entscheidung eingreifen. Der Kapitän des Milram-Teams erlitt eine Hüftprellung.

Greipel hatte am Dienstag bereits die 4. Etappe zwischen Venlo und Lüttich gewonnen. Milram-Profi Gerald Ciolek (Köln) hatte auf dem 2. Teilstück von Assen nach Emmen triumphiert.

Am Donnerstag rollte das Feld dann erstmals in diesem Jahr über spanischen Boden. Die 6. Etappe führt am Freitag über 186 km rund um Xativa.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel