vergrößernverkleinern
Fabian Cancellara gewann bereits den Prolog der Vuelta © imago

Andre Greipel verliert das goldene Trikot des Vuelta-Führenden. Neuer Spitzenreiter ist ein Zeitfahrspezialist aus der Schweiz.

Valencia - Radprofi Andre Greipel hat das Goldene Trikot des Gesamtführenden im ersten langen Zeitfahren der 64. Spanien-Rundfahrt erwartungsgemäß verloren.

Der 27-Jährige aus Hürth belegte auf dem 30 km langen Kurs durch Valencia bei Dauerregen mit 39:18 Minuten Platz 67 und war 2:37 Minuten langsamer als der Tagessieger und neue Spitzenreiter Fabian Cancellara (Schweiz/Saxo Bank/36:41 Minuten).

Grabsch auf dem Podium

Greipels Columbia-Teamkollege Bert Grabsch (Wittenberg) fuhr zwar auf das Podium, verpasste den Tagessieg aber deutlich.

Der Weltmeister belegte mit 36 Sekunden Rückstand auf Cancellara Platz drei. Zweiter wurde der Brite David Millar (Garmin), der den Kurs vier Sekunden schneller als Grabsch bewältigte.

Olympiasieger Cancellara hatte bereits das Auftaktzeitfahren der Vuelta im niederländischen Assen gewonnen und das Goldtrikot erst auf der fünften Etappe an Greipel verloren.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel