vergrößernverkleinern
Im Juli 2009 gab Armstrong bekannt, 2010 für das RadioShack-Team zu starten © getty

Bei der Vergabe der Pro-Tour-Lizenz für nächste Saison kann sich Milram zurücklehnen. Der mehrfache Tour-Sieger bangt dagegen.

Aigle - Der deutsche Radrennstall Milram hat erwartungsgemäß die ProTour-Lizenz für die kommende Saison erhalten.

Lance Armstrongs neues Team RadioShack muss sich dagegen weiter gedulden.

Der Radsport-Weltverband (UCI) erteilte dem Milram-Team die Lizenz für ein weiteres Jahr.

Eine längere Laufzeit hatte Teamchef Gerry van Gerwen nicht beantragt, weil der Kontrakt mit dem Hauptsponsor Nordmilch Ende 2010 ausläuft und die Zukunft darüber hinaus ungewiss ist.

UCI prüft RadioShack

Unterdessen hat die italienische Lampre-Mannschaft um Ex-Weltmeister Alessandro Ballan den ProTour-Status für weitere vier Jahre erhalten.

Im Fall RadioShack will die UCI die Unterlagen weiter prüfen.

Auch das Astana-Team um Toursieger Alberto Contador wartet noch auf die Starterlaubnis für das nächste Jahr.

Franzosen raus

Die beiden französischen Rennställe Bouygues Telecom und Cofidis erhielten keine ProTour-Lizenz mehr.

Weiter ProTour-Status bis 2013 haben auch die beiden Frühjahrsklassiker Amstel Gold Race und die Flandern-Rundfahrt.

Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel