vergrößernverkleinern
Andre Greipel gewann bei der Vuelta 2009 die Sprintwertung © getty

Der Columbia-Profi behält auf der 3. Etappe der Tour Down Under die Gesamtführung. Markus Fothen ist als Achter bester Deutscher.

Stirling - Der deutsche Spitzensprinter Andre Greipel (Hürth) kann bei der Tour Down Under weiter von seinem zweiten Gesamtsieg nach 2008 träumen.

Der 27 Jahre alte Columbia-Fahrer rollte auf der dritten Etappe über 133,5 km von Unley nach Stirling mit einer Sekunde Rückstand auf den portugiesischen Spurtsieger Manuel Cardoso im Hauptfeld auf Platz 23 über die Ziellinie und behauptete damit seine Führung in der Gesamtwertung.

Bester Deutscher bei Halbzeit der Tour rund um Adelaide war der Kaarster Milram-Profi Markus Fothen auf dem achten Rang. Tour-de-France-Rekordsieger Lance Armstrong (USA) belegte in Stirling den 30. Rang (Datencenter: Termine und Ergebnisse).

14 Sekunden Vorsprung

Greipel hat vor den letzten drei Etappen bis zur Zielankunft am Sonntag in Adelaide im Gesamtklassement weiterhin jeweils 14 Sekunden Vorsprung auf den Neuseeländer Greg Henderson, den Belgier Gert Steegmans und den spanischen Tageszweiten Alejandro Valverde.

Armstrong folgt zeitgleich mit Fothen, der auf Rang 21 liegt, weitere sechs Sekunden zurück auf Position 26 (Alle Radsport-News).

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel