vergrößernverkleinern
Für Johann Tschopp ist es der zweite Etappensieg seiner Profi-Karriere © imago

Johann Tschopp beendet auf der 20. Giro-Etappe eine zwölf Jahre lange Durststrecke für die Schweiz. Ivan Basso baut seinen Vorsprung aus.

Ponte di Legno - Der Italiener Ivan Basso fährt beim 93. Giro d'Italia zielsicher seinem zweiten Gesamtsieg nach 2006 entgegen.

Auf der vorletzten Etappe baute der Radprofi vom Team Liquigas den Vorsprung auf seinen härtesten Verfolger, den Spanier David Arroyo (Caisse d'Epargne), auf 1:15 Minuten aus und hat im abschließenden Einzelzeitfahren am Sonntag über 15 km in Verona alle Trümpfe in der Hand.

Der vor einem Jahr von einer Dopingsperre zurückgekehrte Basso hatte das Rosa Trikot des Spitzenreiters am Freitag von Arroyo erobert.

Tschopp beendet Durststrecke

Den Sieg auf der 178 km langen Bergetappe von Bormio nach Ponte di Legno sicherte sich Johann Tschopp.

Der Schweizer vom französischen Rennstall Bbox Bouygues Telecom rettete nach langer Alleinfahrt in einer Gesamtzeit von 5:26:47 Minuten am Schlussanstieg einen knappen Vorsprung von 16 Sekunden vor dem australischen Weltmeister Cadel Evans (MC Racing Team) ins Ziel.

Für die Eidgenossen war es der erste Etappensieg beim Giro seit 1998, als Alex Zülle ein Zeitfahren in Triest gewann. (Alle Radsport-News)

Arroyo nur Tagesfünfter

Basso fuhr weitere acht Sekunden dahinter als Dritter ein. Arroyo wurde Fünfter.

Der deutsche Topsprinter Andre Greipel vom Team Columbia war nach seinem Etappensieg am Donnerstag vor dem 19. Teilstück ausgestiegen.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel