vergrößernverkleinern
Tony Martin (r.) fährt seit 2008 für das Columbia-Team © getty

Der 25-Jährige löst Fabian Cancellara an der Spitze der Gesamtwertung ab. Martin wäre der dritte deutsche Sieger der Rundfahrt.

Schwarzenburg - Radprofi Tony Martin ist auf der 3. Etappe der Tour de Suisse in das Gelbe Trikot des Gesamtführenden gefahren (Alle Radsport-News).

Der Cottbusser vom Team Columbia kam in Schwarzenburg mit sechs Sekunden Rückstand auf Tagessieger Franck Schleck (Luxemburg/Saxo Bank) ins Ziel.

Damit verdrängte Martin Lokalmatador und Vorjahressieger Fabian Cancellara (Saxo Bank) vom Spitzenplatz und hat damit die Chance, als erster deutscher Fahrer seit Jan Ullrich den Gesamtsieg zu holen.

Ullrich triumphierte 2006 und ist neben Hennes Junkermann (1959, 1962) der bislang einzige deutsche Sieger.

Eine Sekunde Vorsprung auf Cancellara

Der 25-Jährige, der beim Prolog drei Sekunden nach Cancellara ins Ziel gekommen war, liegt nun in der Gesamtwertung eine Sekunde vor dem Topfavoriten auf den Sieg.

Drei Ausreißer schrieben die Geschichte der dritten Etappe. Alexander Pliuschin, Ermanno Capelli und Jussi Veikkanen lagen auf dem Col des Mosses, 98 Kilometer vor dem Ziel, eine Viertelstunde vor dem Feld.

Ausreißer werden gestellt

In der Folge schmolz der Vorsprung jedoch kontinuierlich, und es war abzusehen, dass das Trio nicht durchkommen würde.

Der Moldawier Pliuschin konnte sich immerhin damit trösten, Mathias Frank im Bergtrikot abgelöst zu haben.

Auf den letzten 20 Kilometern versuchte Michael Albasini sein Glück mit einem Angriffsversuch. Die Solofahrt dauerte jedoch nur fünf Kilometer.

Letzte Chance für die Sprinter

Die 4. Etappe der Rundfahrt führt am Dienstag über 192,2 km von Schwarzenburg nach Wettingen.

Es ist die letzte Gelegenheit für die Sprint-Spezialisten sich noch einmal zu zeigen, bevor es in den nächsten Tagen in die Berge geht.

Bei der diesjährigen Tour de Suisse müssen die Fahrer insgesamt 1353 km bewältigen, auf 9 Etappen von Lugano nach Liestal wird der Sieger der 74. Auflage der Rundfahrt ermittelt.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel