vergrößernverkleinern
Heinrich Haussler war 2009 Tagessieger bei der 13. Tour-Etappe © getty

Anhaltende Knieprobleme kosten den Cervelo-Profi die Teilnahme an der Frankreich-Rundfahrt. Auch ein Ex-Weltmeister muss passen.

Basel - Der Traum von der vierten Teilnahme an der Tour de France ist für Heinrich Haussler acht Tage vor dem Auftakt in Rotterdam geplatzt.

Der Cervelo-Profi kann wegen seiner anhaltenden Knieprobleme nicht bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt (3. bis 25. Juli) an den Start gehen, wie sein Team bekanntgab.

Die Verletzung plagt den 26-Jährigen, der im vergangenen Jahr bei der Tour die Etappe nach Colmar gewonnen hatte, bereits seit einem Sturz bei der Algarve-Rundfahrt im Frühjahr.

In der Folge verpasste Haussler die Klassiker Mailand-San Remo, Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix. Nach seiner Rückkehr wurde der Freiburger bei Paris-Nizza und der Tour de Suisse erneut in Stürze verwickelt (Alle Radsport-News).

Ein Brite als Ersatz

"Heinrich hat seit der Tour de Suisse wieder Knieprobleme", sagte Cervelo-Teamarzt Andreas Goesele: "In den letzten Tagen sind die Schmerzen schlimmer geworden und es war klar, dass er keine Rennen fahren kann. Er wird sich in der kommenden Woche einem arthroskopischen Eingriff unterziehen und danach mit der Reha beginnen."

Haussler war nach der Entscheidung enttäuscht. "Es ist schade, dass ich nicht an der Tour teilnehmen kann. Meine Saison stand bislang unter keinem guten Stern, aber ich gebe nicht auf", sagte der Deutsch-Australier.

Als Ersatz wird der Brite Daniel Lloyd in Frankreich starten.

Auch Boonen muss passen

Wie Haussler muss auch der belgische Ex-Weltmeister Tom Boonen die Tour als Zuschauer verfolgen.

Der Quick-Step-Fahrer kann aufgrund einer Patellasehnen-Entzündung im linken Knie zwei Wochen lang nicht aufs Rad.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel