Auf der 2. Etappe wandelt das Peloton auf den Wegen des Klassikers Lüttich-Bastogne-Lüttich. Die Favoriten können sich zeigen.

[image id="10c602a7-65bb-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Brüssel - Tag drei der 97. Tour de France und Frankreich ist noch nicht in Sicht.

Auf den 201 km von Brüssel nach Spa (Mo., ab 14.30 Uhr im LIVE-TICKER) wird das Finale auf den Wegen des Klassikers Lüttich-Bastogne-Lüttich ausgetragen.

Die kurzen und giftigen Anstiege der Ardennen kommen den Favoriten der Gesamtwertung entgegen, die Cote du Rosier könnten die Herausforderer von Vorjahressieger Alberto Contador zwölf Kilometer vor dem Ziel zu einer Attacke nutzen. 256736(Tour 2010: Die Etappenprofile)

Erinnerungen an 1995

Die Tour wird an diesem Tag sicherlich weder verloren noch gewonnen, doch es wird sich zeigen, wer in der richtigen Form ist.

1995 attackierte der spätere Sieger Miguel Indurain auf einer ähnlichen Etappe mit Johan Bruyneel. Letzterer ist heute Teamchef von Lance Armstrong.

Die ersten Bergwertungen

Für Sprinter wird es wohl keine erneute Gelegenheit geben zu glänzen, neben den Favoriten sind eher die Klassikerspezialisten gefragt.

Auf dem Programm stehen zudem die ersten Anstiege der Tour. Auf drei Hügeln der vierten und drei der dritten Kategorie werden zahlreiche Bergpunkte vergeben.

Eventuell ergibt sich die Chance für Milram-Profi Fabian Wegmann, dass er nach 2005 erneut ins gepunktete Trikot schlüpfen könnte.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel