vergrößernverkleinern
Andreas Klöden ist seit 2006 beim kasachischen Team Astana © getty

Andreas Klöden fährt weiter für den umstrittenen kasachischen Rennstall Astana. Weitere Fahrer verlängerten ebenfalls.

München - "Ich freue mich, dass ich meine Karriere beim Astana-Team fortsetzen kann. Wenn ich mir anschaue, dass viele Fahrer wieder unterschrieben haben, beweist dies, dass wir von unserem Projekt überzeugt sind - unabhängig davon, zu welchen Rennen wir eingeladen werden", sagte Klöden in einer Pressemitteilung.

Von der Tour de France 2008 war die Mannschaft um Vorjahressieger Alberto Contador nach einigen Dopingfällen ausgeschlossen worden.

"Die Tour ohne Astana - das ist etwa so, als ob Brasilien bei der Fußball-WM fehlen würde", schrieb Klöden dazu am Dienstag auf seiner Homepage.

Neben Klöden verlängerten acht weitere Fahrer ihre Verträge um ein Jahr. "Es war mein Ziel, die Schlüsselfahrer weiter unter Vertrag zu haben. Dies ist gelungen", sagte Teamleiter Johan Bruyneel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel