vergrößernverkleinern
Lance Armstrong (l.) und Alberto Contador fahren 2009 im Team von Johan Bruyneel © getty

Lance Armstrong hebt seinen Astana-Teamkollegen Alberto Contador auf den Schild. Der Spanier sei "der beste Radfahrer der Welt".

Von Liane Killmann

München - Lance Armstrong und Alberto Contador haben sich zum ersten Mal gemeinsam der Öffentlichkeit gestellt.

Am Rande der Kaderpräsentation des Astana-Rennstalls auf Teneriffa geriet Armstrong ins Schwärmen über seinen jungen spanischen Teamkollegen: "Dieser Kerl ist der beste Rennfahrer der Welt."

Armstrong hatte sich in dieser Woche klar dazu bekannt, sich gegebenenfalls unterordnen zu wollen: "Ich verpflichte mich, für den stärksten Mann zu fahren."

Der US-Amerikaner kündigte an, Alberto Contador ohne Wenn und Aber zu unterstützen.

"Alberto hat enorm viel Talent. Er kann ein Rennen lesen", lobte Armstrong. "Ich habe großen Respekt vor diesem Mann."

Kein Kampf um Kapitänsrolle

Armstrong versprach, im Juli in jedem Falle den Top-Fahrer zu unterstützen. "Ob das nun heißt, für Alberto Contador, Levi Leipheimer oder Andreas Klöden zu fahren, ich werde das tun." (Armstong fährt die Tour)

Der US-Amerikaner bemühte sich, sämtliche Gerüchte um Unfrieden im Team auszuräumen. Einen Kampf um die Kapitänsrolle gebe es nicht.

Die Rivalität zwischen dem siebenmaligen Toursieger und dem bisherigen Astana-Kapitän Alberto Contador hatte zuvor im Mittelpunkt der Diskussion um Armstrongs Rückkehr gestanden, seit die Vertragsunterzeichnung des siebenmaligen Toursiegers beim kasachischen Team Astana bekannt geworden war.

Auch Contador Tour-Champion

Der Spanier Contador hat bereits drei Rundfahrten gewonnen. In diesem Jahr siegte er beim Giro d'Italia und bei der Vuelta a Espana. 2007 war er gleich doppelter Nachfolger Armstrongs: Contador wurde Kapitän beim Team Discovery und gewann die Tour de France.

Im Anschluss an diesen Sieg war Contador mit dem spanischen Doping-Arzt Eufemiano Fuentes in Verbindung gebracht worden.

Auf der Fuentes-Liste

Er war zunächst in der Kundendatei des Arztes aufgetaucht, in einer überarbeiteten Version der ominösen Kontaktliste allerdings nicht mehr zu finden.

Contador bestreitet nach wie vor sämtliche Dopingvorwürfe.

Erst vor wenigen Tagen hatte Armstrong endgültig bestätigt, 2009 bei der Tour de France an den Start zu gehen. Nun steht fest: Es wird eine Rückkehr als Wasserträger.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel