Die 5. Etappe führt das Peloton am Atlantik entlang. Die scharfen Winde stellen die Sprinter-Mannschaften vor schwere Aufgaben.

[image id="94e1d1d4-6473-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Carhaix - Der Anstieg zur Mir du Bretagne am Dienstag war ihnen zu giftig, am fünften Tag der 98. Tour de France (Mi., ab 15.30 Uhr im LIVE-TICKER) wollen die Männer mit den schnellen Beinen dagegen erneut zum Zug kommen und im "Sprint Royale" triumphieren.

Die leichtere der beiden Etappen in der Bretagne startet in Carhaix und endet nach 164,5 Kilometern in Cap Frehel (423786DIASHOW: Die Etappen-Profile).

Nach rund 80 Kilometern im Landesinneren gelangt das Peloton bei Plouha an den Atlantik. Bis zum Ziel führt der Weg an der Küste entlang.

Etappe für Sprinter

Die steifen Brisen des Meeres werden die Teams vor eine taktische Herausforderung stellen.

Besonders Mannschaften mit ambitionierten Sprintern wie Mark Cavendish (HTC-Highroad) oder Andre Greipel (Omega Pharma-Lotto) werden auf Attacken und Ausreißversuche achten müssen.

Bei Kilometer 122,5 durchquert das Feld Yffiniac, den Geburtsort des fünfmaligen Tour-Siegers Bernard Hinault.

"Musikstadt" Carhaix

Dafür, dass die Fahrer schon zu Beginn des Tages ihren Rhythmus finden, wird in Carhaix gesorgt.

Die über 2000 Jahre alte Ortschaft ist durch Frankreichs größtes Musikfestival "Vieilles Charrues" bis weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt.

Knapp eine Woche nach dem Etappenstart (14. bis 17. Juli) feiert das Großereignis seinen 20. Jahrestag. Auch dieses Mal werden wieder über 200.000 Zuschauer erwartet.

Augen für Panorama und Landschaft

Im Ziel in Cap Frehel bietet sich ein Panoramablick auf den Ozean und die schroffen, steilen Klippen der Küste.

Das Fort La Latte, eine aus Sandstein errichtete mittelalterliche Festungsanlage, steht seit 1925 unter nationalem Denkmalschutz.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel