[image id="fe7171e8-6472-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Aurillac - Massagen, leichte Ausfahrten oder einfach mal die Beine hochlegen: Nachdem sich die Fahrer der 98. Tour de France am Ruhetag von den Strapazen der ersten neun Renntage erholen konnten, geht es am Dienstag unter Wettkampfbedingungen zurück auf die Straße.

Der Kurs der zehnten Etappe ist mit den 158 Kilometern von Aurillac nach Carmaux vergleichsweise kurz und vom Profil her nicht allzu fordernd.

Eine perfekte Strecke, um sich vor den schweren Bergetappen der Pyrenäen wieder einzurollen. (423786DIASHOW: Die Etappen-Profile)

Die Sprinter-Teams werden alles daran setzen, den Tag in einem Massensprint enden zu lassen. Doch auch angriffslustige Fahrer werden wohl bereits früh ihr Glück in einer Ausreißergruppe suchen und auf den Tagessieg hoffen.

Die Strecke führt aus der Auvergne heraus in die Cevennen, den südlichen Ausläufer des Zentralmassivs. 1970 wurde hier Frankreichs größter Nationalpark gegründet, der auch für die gestressten Großstädter in Montpellier oder Nimes ein beliebtes Auflugsziel ist.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel