Auf der 16. Etappe startet das Peloton in der Trüffel-Region. Auf dem Weg nach Gap wartet nur eine Bergwertung.

[image id="45440187-6472-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Saint-Paul-Trois-Chateaux - Nach dem zweiten Ruhetag am Montag läutet die 16. Etappe am Dienstag (ab 15 Uhr im LIVE-TICKER) die letzte Woche der 98. Tour de France ein.

Über 162,5 Kilometer führt die Stecke von Saint-Paul-Trois-Chateaux nach Gap in die Alpen.

Der Kurs ist durchweg leicht ansteigend, stellt die Fahrer dabei aber nicht vor ernsthafte Probleme. Rund 20 Kilometer vor dem Ziel führt der Weg auf den 1268 Meter hohen Col de Manse, einen Berg der zweiten Kategorie, an dem die einzige Bergwertung des Tages liegt.

Die Favoriten werden sich hier keine Blöße geben und - mögliche Pannen und Stürze ausgenommen - gemeinsam die Abfahrt ins Ziel bewältigen. Den Tagessieg dürfte eine Fluchtgruppe unter sich ausmachen. (423786DIASHOW: Die Etappen-Profile)

Am Umschlagplatz der Trüffel

Feinschmecker unter den Fahrern werden den nur kurzen Aufenthalt am Start in Saint-Paul-Trois-Chateaux bedauern. Die kleine Ortschaft ist bekannt als Umschlagplatz für französische Trüffel.

Zusammen mit den erstklassigen Weinen der Region können die teils sündhaft teuren Knollen in einem der vielen charmanten Restaurants verkostet werden.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel