Die Tour startet mit dem ersten langen Zeitfahren endgültig in die heiße Phase. Schonen muss sich niemand.

[image id="9f50bcd4-63f7-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Porrentruy - Die 99. Tour de France (täglich im LIVE-TICKER) startet am Montag endgültig in ihre heiße Phase.

Nach den beiden schon anspruchsvolleren Etappen am Wochenende und vor dem Ritt durch die Alpen steht das erste von zwei langen Zeitfahren an.

Für die deutsche Hoffnung Tony Martin ist es wohl der Höhepunkt der Frankreich-Rundfahrt. Schonen muss sich dabei niemand: Dienstag ist der erste Ruhetag. 583323(DIASHOW: Die Bilder der 2. Woche)

Premieren-Start in Arc-et-Senans

Von der Kleinstadt Arc-et-Senans am Rande des Jura, die ihre Tour-Premiere feiert und deren Königliche Saline Weltkulturerbe ist, führt die Strecke über 41,5 km nach Besancon, dem 123.000 Einwohner zählenden Verwaltungssitz des Departements Doubs.

Der Parcours ist weitgehend flach, kurz nach der Hälfte wurde jedoch ein Hügel von knapp 150 Höhenmetern eingebaut. 578701(DIASHOW: Die Etappenprofile)

Armstrong letzter Sieger

In Besancon endet bereits zum 18. Mal eine Tour-Etappe. (SERVICE: Das Ranking der Favoriten)

Zuletzt wurde hier 2004 gefahren, als Lance Armstrong ebenfalls im "contre la montre" gewann - das Zeitfahren war damals aber mit 55 km ein gutes Stück länger.

1990 triumphierte in der Stadt, welche die Römer bereits in vorchristlicher Zeit als Vesontio kannten, Telekom-Profi Olaf Ludwig. (DATENCENTER: Die Ergebnisse der Tour)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel