vergrößernverkleinern
Allen Davis gewann 2006 zwei und 2008 eine Etappe in Australien © getty

Der Australier fährt bei seinem Heimspiel den dritten Tagessieg ein. Rückkehrer Lance Armstrong hat in den Bergen wenig Mühe.

Willunga - Rund 100.000 Zuschauer haben Superstar Lance Armstrong am vorletzten Tag der Tour Down Under in Australien (DATENCENTER: Zwischenstände und Ergebnisse) ein eindruckvolles Geleit gegeben und den siebenmaligen Gewinner der Tour de France beflügelt.

Nach einer Schwächeperiode am Vortag präsentierte sich der 37 Jahre alte Amerikaner auf dem mit 148 km längsten Teilstück des Sechs-Etappenrennens gut erholt.

Beim zweiten Tagessieg des Australiers Allan Davis (Quickstep) binnen 24 Stunden kam Amstrong (56423Die Bilder des Comebacks) zeitgleich als 23. in Willunga ins Ziel und hatte dabei zwei anspruchsvolle Bergwertungen problemlos absolviert.

"Keine Schwierigkeiten"

"Die beiden Anstiege haben keine Schwierigkeiten gemacht. Ich fühle mich gut, besser als gestern. Ich habe mich gut erholt", sagte der Astana-Kapitän nach dem Massenspurtfinale einer 38-köpfigen Spitzengruppe.

Im Gesamtklassement baute Davis mit seinem insgesamt dritten Etappensieg die Führung auf 25 Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Stuart O'Grady (Saxo) aus.

Auf dem fünften Rang hat Australiens dreimaliger Zeitfahr-Weltmeister Michael Rogers vom T-Mobile-Nachfolgeteam Columbia-High Road vor der Schlussetappe 38 Sekunden Rückstand.

Armstrong geht vom 29. Platz mit 49 Sekunden Rückstand am Sonntag auf die 90-km-Runde des Innenstadt-Kurses von Südaustraliens Hauptstadt Adelaide.

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenzurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel