vergrößernverkleinern
2007 gewann Andreas Klöden als erster Deutscher die Tirreno?Adriatico-Rundfahrt © getty

Auf der letzten Etappe der Rundfahrt Tirreno-Adriatico fährt Andreas Klöden aufs Podest. Auch Linus Gerdemann schließt gut ab.

San Benedetto - Der ehemalige Tour-de-France-Zweite Andreas Klöden vom Team Astana hat die Radrundfahrt Tirreno-Adriatico wie erwartet mit dem dritten Platz abgeschlossen (DATENCENTER: Ergebnisse).

Auf dem 169 km langen Schlussabschnitt rund um San Benedetto gab es keine Verschiebungen mehr auf den vorderen Plätzen des Gesamtklassements.

Sieger im Massensprint auf dem letzten Teilstück war der Brite Mark Cavendish vom Team Columbia-Highroad vor Tyler Farrar von Garmin-Slipstream.ad

In der Gesamtwertung siegte der Italiener Michele Scarponi vom Team Diquigiovanni mit 25 Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann Stefano Garzelli von Acqua e Sapone.

Klöden, der die Führung am Montag bei der einzigen Bergankunft eingebüßt hatte, lag am Ende 1:07 Minuten hinter dem Sieger zurück.

Linus Gerdemann vom Team Milram wurde Gesamtsiebter und lag 2:32 Minuten zurück.

Die Ergebnisse:

7. Etappe über 169 km rund um San Benedetto:

1. Mark Cavendish (Großbritannien/Team Columbia-Highroad) 4:09:46 Stunden2. Tyler Farrar (USA/Garmin-Slipstream)3. Baden Cooke (Australien/Vacansoleil)4. Daniele Bennati (Italien/Liquigas)5. Jauhen Hutarowitsch (Weißrussland/Francaise des Jeux) alle selbe Zeit.

Gesamtwertung:

1. Michele Scarponi (Italien/Diquigiovanni), 27:37: 22 Stunden2. Stefano Garzelli (Italien/Acqua e Sapone) 0:25 Minuten3. Andreas Klöden (Cottbus/Astana) 1:074. Thomas Lövkvist (Schweden/Team Columbia-Highroad) 1:105. Ivan Basso (Italien/Liquigas) 1:136. Davide Rebellin (Italien/Diquigiovanni) 2:06

Diskutieren Sie in der Community!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel