vergrößernverkleinern
Die 3. Etappe führt über 163,5 km von Le Touquet-Paris-Plage nach Lille © www.letour.fr

Der Ausflug nach England ist beendet. Zur 4. Etappe ist die Tour de France in der Heimat. Alles deutet auf einen Massensprint hin.

London - Die Tour de France kehrt in die Heimat zurück.

Nach dem dreitägigen Gastspiel in England findet die vierte Etappe auf französischem Boden statt (Di., ab 15 Uhr im LIVE-TICKER).

Über 163,5 km führt das Teilstück von Le Touquet-Paris-Plage nach Villeneuve-d'Ascq, einer Stadt im Großraum Lille.

Nächste Chance für die Sprintstars

Das Profil der Strecke bietet wenig Herausforderungen und kommt den Top-Sprintern um Marcel Kittel und Andre Greipel entgegen (DATENCENTER: Die Gesamtwertung der Tour de France).

Die beiden Bergwertungen nach 34 und 117,5 km dürften einen erneuten "Sprint Royal" nicht verhindern.

Ein Problem könnte eine 15,4 Kilometer lange Kopfsteinpflaster-Passage sein (914879DIASHOW: Die Etappenprofile der Tour de France).

In die Heimat Cofidis'

Das Seebad Le Touquet-Paris-Plage beherbergt gerade gut 5000 Einwohner, ist aber ein Anziehungspunkt für Urlauber.

Zudem gibt es ein bekanntes Motorrad-Rennen, das einst in den Dünen ausgtragen wurde. Knapp eine halbe Million Menschen verfolgten dieses Ereignis in manch einem Jahr.

Villeneuve-d'Ascq liegt unmittelbar östlich von Lille und ist ein Forschungsstandort, an dem auch zahlreiche Unternehmen ihren Hauptsitz haben, so der Sponsor des Teams Cofidis.

1996 wurde die Stadt zur sportlichsten Frankreichs gewählt. Im Stade Pierre-Mauroy trägt der OSC Lille seine Heimspiele aus.

SHOP: Jetzt Radsport-Artikel kaufen

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel