vergrößernverkleinern
ZUM DURCHKLICKEN: Die Etappenprofile der Tour de France 2014 © www.letour.fr

Zum Start der 9. Etappe der Tour geht es gleich auf den ersten von sechs Bergen. Am Markstein sind die Favoriten gefordert.

Arras - Am Sonntag steht die bislang schwierigste Etappe der 101. Tour de France auf dem Programm.

Über 170 km führt der Kurs in den Vogesen von Gerardmer nach Mühlhausen, dabei stehen gleich sechs Bergwertungen auf dem Programm.

Direkt auf den Col de la Schlucht

Eine klassische Einrollphase fehlt, vom Start weg geht es auf den Col de la Schlucht, einem 8,6 km langen Anstieg der 2. Kategorie. (914879DIASHOW: Die Etappenprofile der Tour de France)

Einige Fahrer werden sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen und eine Fluchtgruppe bilden.

SHOP: Jetzt Radsport-Artikel kaufen

Chance am Markstein

Besonders herausfordernd wird "Le Markstein" nach 120 km, bei der Tour 2014 der erste Anstieg der 1. Kategorie (10,8 km/5,4Prozent Steigung).

Radprofis mit Podestambitionen könnten ihre Rivalen hier unter Druck setzen, denn in der Folge ist auf der Abfahrt ins Ziel mit dem Grand Ballon (3. Kategorie) nur noch ein kleineres Hindernis zu bewältigen.

Autostadt Mühlhausen

Das Etappenziel Mühlhausen hat sich ganz der motorisierten Mobilität verschrieben. (917113DIASHOW: Die Bilder der Tour de France)

In der Stadt an der Grenze zu Deutschland und der Schweiz steht die Cite de l'Automobile, das weltweit größte Automobilmuseum.

Die Cite du Train zeigt eine der schönsten Sammlungen im Bereich der Eisenbahn.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel