vergrößernverkleinern
ZUM DURCHKLICKEN: Die Etappenprofile der Tour de France 2014 © www.letour.fr

Die 15. Etappe ist wie gemacht für Sprinter und führt in die Römerstadt Nimes. Im Ziel durften schon oft Außenseiter jubeln.

Saint-Etienne - Zum Abschluss der zweiten Tour-Woche (tägl. im LIVE-TICKER) und nach vielen Höhenmetern an den Vortagen steht wieder eine klassische Sprintetappe für die Spezialisten um den dreifachen Etappensieger Marcel Kittel an.

Für die schnellen Leute ist es die einzige Chance, bevor es einen Tag später schon wieder in die Pyrenäen geht.

Welliges Gelände Richtung Mittelmeer

Das mit 222 km drittlängste Teilstück der 101. Tour führt vom Start in Tallard durch welliges Gelände nach Südwesten in Richtung Mittelmeer. (914879DIASHOW: Die Etappenprofile der Tour de France)

Große Schwierigkeiten sind dabei nicht zu bewältigen, die letzten rund 70 km sind fast eben, allerdings windanfällig (917113DIASHOW: Die Bilder der Tour de France).

SHOP: Jetzt Radsport-Artikel kaufen

Die mehr als 2000 Jahre alte Römerstadt Nimes mit ihrem berühmten Amphitheater ist zum achten Mal seit 1949 Zielort, zumeist gab es dabei Außenseitersiege.

2008 holte der Brite Mark Cavendish hier seinen vierten Tagessieg in jenem Jahr - ein gutes Omen für Kittel?

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel