Tony Martin geht als Achter auf die Schlussetappe der Romandie-Rundfahrt in Frankreich.

Auf dem vierten Teilstück verlor der Columbia-Profi deutlich an Boden und liegt 1:07 Minuten hinter dem Gesamt-Führenden Roman Kreuziger (Tschechien/Liquigas), der auf den 157,5 km von Esttayayer-le-lac nach Sainte-Croix in 4:11:44 Stunden siegte.

Zweiter der Etappe wurde Rein Taaramae (Estland/Cofidis) vor dem Russen Wladimir Karpez (Katuscha), der in der Gesamtwertung als Zweiter 18 Sekunden hinter Kreuziger liegt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel