Der siebenmalige Tour-Sieger musste sich auf der Schlussetappe der Tour de Gila bei der Bergankunft in Pinos Altos im Sprint nur Tagessieger Phil Zajicek geschlagen geben.

Im Gesamtklassement belegte der 37-jährige Armstrong bei der drittklassigen Rundfahrt im US-Bundesstaat New Mexico hinter seinem Astana-Teamkollegen Levi Leipheimer mit 3:01 Minuten Rückstand Platz zwei.

"Das war hart, aber es ist natürlich besser, dass ich vor dem Giro noch dieses Rennen gefahren bin, als wenn ich nichts getan hätte", sagte Armstrong.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel